Professionelle Behandlung.

                     

                  Sie möchten keine störenden Fältchen und Falten mehr?

  Vertrauen Sie auf die  Kompetenz eines Spezialisten: Facharzt Richard Hofes.

 

 

Er ist seit 2002 Mitglied der `German Society of Anti-Aging Medicine´. Dazu hat er eine Vollausbildung auf dem Gebiet der Akupunktur und ist seit 25 Jahren Facharzt für Orthopädie.Wenn es also darum geht, mit unterschiedlichen Mitteln gegen unerwünschte Alterungserscheinungen vorzugehen, sind Sie bei ihm in den besten Händen.

 

Mit Restylane-Produkten arbeitet Richard Hofes seit 2005. Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure ist zur Zeit die beste und sicherste Methode für Volumengebung. Die Haut wird aufgepolstert und lässt auch ausgeprägte Falten nahezu verschwinden.

Skin Booster sind die neuen Feuchtigkeitsmasken für unter die Haut!

 

„Unsere Patienten sind schon nach einer Behandlung mit Hyaluronsäure sehr           zufrieden. Der langfristige Effekt wird bei wiederholten Behandlungen                                                         immer besser.“

 

Mit dem Wirkstoff Botox (Botulinum Toxin) kann die übermäßige Aktivität der mimischen Muskulatur im Gesichtsbereich einfach und effektiv beeinflusst werden. Im Stirnbereich führt eine Überaktivität oft zu einem strengen Gesichtsausdruck und an den Augen zu mehr oder weniger ausgeprägten Lachfalten. Nach der Faltenkorrektur mit Botox ist die Haut deutlich glatter und die Patienten haben oft einen entspannteren Gesichtsausdruck. Die Methode der Faltenglättung mit Botox ist seit Jahren bekannt und etabliert.

 

Fadenlifting 

 

ist eine neue Lifting-Behandlung mit speziell entwickelten Fäden.

Fadenliftings stellen eine besonders schonende Behandlung zur Straffung und Anhebung der Gesicht- und Halsweichteile dar. Diese Behandlungen sind daher auch für jüngere Patienten geeignet, können aber auch bis ins hohe Alter bei biologisch gesunden Patienten durchgeführt werden.

Patienten mit sehr dünnem Unterhautgewebe sind manchmal nicht so gut geeignet für diese Form der Behandlung.

 

Die Fäden bestehen aus einer Poly-Milchsäure oder Poly-Capro-Lacton und werden vollständig durch den Körper abgebaut. In der Medizin werden Polymilchsäurefäden oder die Polycaprolactonfäden bereits seit vielen Jahren verwendet - somit basiert diese Behandlungsmethode auf jahrelanger Praxis.

Die besten und sichersten Ergebnisse erreichen wir allerdings mit den neusten Materialien, deshalb verwenden wir nur die Produkte der marktführenden Hersteller.

Moderne Fadenliftings halten in der Regel zwei Jahre, da bis zu diesem Zeitpunkt eine vollständige Auflösung der Fäden erfolgt ist. Da die Fäden auch eine leichte Bindegewebsstraffung induzieren ist ein Teil dieses Effektes auch über diesen Zeitraum hinaus sichtbar. Wenn der Effekt vollständig nachgelassen hat kann der Eingriff wiederholt werden.